Was macht Pistazien gesund

Hat man einmal mit ihnen angefangen, kann man schon gar nicht aufhören, sie zu essen. Das ständige aufknacken der Schale, das Geräusch beim Kauen und der einzigartige Geschmack machen Pistazien zu einem besonderen Snack. In Gegensatz zu anderen regelrecht sucherregenden Snacks sind Pistazien gesund. Warum erfährst Du jetzt hier.

pistazien gesund

Bei unseren Pistazien handelt es sich eigentlich nicht um eine Nuss, sondern wie die Kokosnuss um eine Steinfrucht aus dem nahen Osten. Heute wird sie überall auf der Welt angebaut. Geschätzt wurde die Pistazie lange Zeit als Heilmittel.

Ihr wird nachgesagt Blutwerte zu verbessern, das Herz zu schützen und trotz des hohen Kaloriengehalts sogar beim abnehmen zu helfen. Also sollte man mehr als genug Gründe haben, sich diese kleine Frucht mit der harten Schale genauer anzuschauen.

Was macht unsere Pistazien gesund

Pistazien sind voller wertvoller Nährstoffe. Aufgrund der 560 Kalorien auf 100 Gramm mag der eine oder andere eher abgeneigt sein. Davon entfallen viele auf die 45g Fett pro 100 Gramm. Das meiste von diesem Fett sind aber ungesättigte und zum Teil sogar mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese sind wichtig für den Körper und helfen ihm auf verschiedenen Weisen:

  • Sie senken den Cholesterinspiegel
  • Beugen Herz-Rhythmus-Erkrankungen vor

Daneben sind Pistazien mit 20 Gramm Eiweiß besonders Proteinreich. Eine proteinreiche Ernährung hilft den Stoffwechsel anzuregen und beugt Heißhungerattacken vor. Das macht sie zum Idealen gesunden Snack.

Neben der guten Bilanz unter den drei Makronährstoffen sind Pistazien gesund aufgrund der 15 wichtigen Nährstoffe, die in ihr Enthalten sind. Darunter sind Eisen, Kalium, Vitamin A, B und E. Die große Menge an Folsäure macht die Pistazie besonders für Schwangere Wertvoll.

 

pistazien ungesalzen und gesund

Aus verschiedenen Gründen sind Pistazien gesund. Eine Hand voll hilft dem Körper gesund zu bleiben.

 

Dein Rüstzeug für die Zellen

Des Weiteren sind Pistazien reich an Antioxidantien. Diese fungieren als Schutzschild für unsere Zellen. Dabei lässt die Pistazie viele Gesunde Lebensmittel hinter sich. In einer Portion stecken z.B. mehr Polyphenol-Antioxidantien als in einer Tasse grünem Tee.

Damit liefern Pistazien Deinem Körper das Rüstzeug, um sich gegen freie Radikale zu schützen. Diese entstehen bei oxidativem Stress. Das lässt sich nicht vermeiden. So sind unsere Zellen immer Angriffen ausgesetzt, was sie Schädigt und altern lässt. Bei zu starkem Einfluss können Krebs oder Stoffwechselkrankheiten die Folge sein.

Das einzige wie Du neben der Verminderung von Stress tun kannst, ist durch eine gesunde Ernährung auf die zufuhr von Antioxidantien zu achten. Dafür eignen sich Pistazien perfekt, da man sie als schmackhaften Snack perfekt in seinen Tag einbauen kann.

Pistazien für einen gesunden Darm

Ebenfalls sind Pistazien gesund, da sie ein für die körperliche Fitness wichtiges Organ unterstützen. Die Gesundheit des Darms wirkt sich auf den ganzen Körper aus. Er reguliert den Wasserhaushalt, schützt vor Keimen und nimmt Lebenswichtige Nährstoffe auf. Von ihm hängt unser Wohlbefinden ab.

Durch den hohen Ballaststoffanteil von 10 Prozent sorgen Pistazien für eine ausgeglichene Darmflora. Verstopfungen werden vermieden und Darmkrebs kann vorgebeugt werden. Als Faserreiche und unverdauliche Stoffe passieren sie den Darm und nehmen dabei Giftstoffe aus dem Darm mit.

Ein Großteil der Ballaststoffe wird so unverdaut ausgeschieden. Weswegen man lange von ausging, dass sie keine Funktion haben und reiner Ballst für den Körper darstellen.

Ein gewisser Teil wird aber auch von Bakterien in Probiotika umgewandelt. Probiotika reguliert die Beweglichkeit des Darms und hilft bei Beschwerden wie Reizdarm oder Blähungen. Außerdem unterstützen sie die Verdauung von Milchzucker.

Ihren Ruf als Heilmittel hatte die Pistazie nicht ohne Grund. Jeder sollte daher regelmäßig eine Hand voll genießen.

 

pistazien gesund kaufen

An der grünen Farbe kann man die Qualität erkennen und ob die Pistazien gesund sind. Pistazien mit Schale sind besser vor Schimmel geschützt

 

Pistazien Gesund: Worauf sollte man beim Kauf von Pistazien achten

Damit Pistazien gesund sein können, ist die Qualität besonders wichtig. Die Nüsse sollten vor allem schimmelfrei sein. Frische Produkte sind daher zu bevorzugen. Je Gründer die die eigentliche Frucht ist, desto besser. 

Riechen die Pistazien muffig oder sehen alt und dunkel aus, sollte man sie nicht mehr essen. Dann hat sich vermutlich bereits Schimmel angesetzt. Die Aflatoxine sind schon in kleinen Mengen für die Nieren und Leber giftig. Durch ihre Hitzebeständigkeit können diese Krebserreger nicht durch das Rösten der Pistazien unschädliche gemacht werden.

Durch den hohen Fett- und Eiweißanteil sind Pistazien anfällig für den Schimmel. Am besten man kauft Pistazien immer mit der Schale. Dadurch sind sie beim Kauf noch etwas geschützter. Nach öffnen der Verpackung sollten die Pistazien nicht lange offen liegen bleiben und schnell verzehrt werden. Möglichst sollten sie dann kühl und trocken gelagert werden.

Klicke hier, um unten einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare